Programm 2021

Aktuell ist leider nicht absehbar, ob und unter welchen Einschränkungen Veranstaltungen möglich sind. Einen Teil der geplanten Veranstaltungen mussten wir auf den Herbst verschieben!

Wir haben dennoch folgende Programmpunkte geplant. Bitte informieren Sie sich regelmäßig an dieser Stelle, ob Veranstaltungen abgesagt werden müssen!


Dienstag, 11. Mai 2021
In Kooperation mit den Städtischen Museen
“Römische Religion – von keltischen Traditionen, Wochengöttern und schicken Gewändern”

Führung und Gesprächsrunde für Senior*innen mit Dr. Christina Jacob.
Aus der Reihe “Museum mit Genuss 60+”
Ort: Museum im Deutschhof | Foyer
Uhrzeit:
14:30 bis 15:45 Uhr
Eintritt:
3 EUR
Anmeldung im Museum


Mittwoch, 19. Mai 2021
„Auf den Spuren der Römer in Walheim“

Das römische Walheim bietet einige Besonderheiten. Dort wurden zwei Kastelle lokalisiert und untersucht. Ein hervorragend erhaltenes Streifenhaus kann im Römerhaus Walheim besichtigt werden.
Im Rahmen des Halbtagesausflugs treffen wir uns im Römerhaus. Im 2018 neu eröffneten Schutzbau werden wir von einem regionalen Spezialisten durch die konservierten Ruinen geführt.
Bei guten Wetter können wir zum alten Ortskern von Walheim laufen, wo Teile des Kastells I in der Pflasterung markiert sind.

Leitung und Führungen: Dr. Christina Jacob, Archäologin, Städtische Museen Heilbronn
Führung im Römerhaus Walheim: Örtlicher Führer
Uhrzeit: 10:00 bis 12:30 Uhr
Eigene Anreise!


Dienstag, 22. Juni 2021
In Kooperation mit den Städtischen Museen
“Auf Humboldts Spuren”

Führung und Gesprächsrunde für Senior*innen mit der Kuratorin irgit Hummler in der Naturgeschichtlichen Sammlung.
Aus der Reihe “Museum mit Genuss 60+”
Ort: Museum im Deutschhof | Foyer
Uhrzeit:
14:30 bis 15:45 Uhr
Eintritt:
3 EUR
Anmeldung im Museum


Dienstag, 29. Juni 2021
Verleihung des Moriz-von-Rauch-Preises

Zum 23. Mal verleiht unser Verein diesen Preis an die beste Abiturientin bzw. an den besten Abiturienten im Fach Geschichte an den Gymnasien des Stadt- und des Landkreises Heilbronn.


Samstag, 7. August 2021
Ganztagesfahrt: Das Herz des Hochstifts Würzburg II – Gerolzhofen und Iphofen

Wir fahren ins unterfränkische Gerolzhofen, das zwischen einer Mainschleife und dem Rand des Steigerwalds liegt. Es ist eine würzburgische Gründung aus dem 14. Jahrhundert. Bedeutend ist vor allem die kath. Pfarrkirche St. Regiswindis aus der Gotik mit einer Ausstattung des späten Barocks. Daneben stehen das spätgotische Rathaus, Oberamtshaus und einige Fachwerkhäuser aus der Zeit um 1600. Auffällig auch der größtenteils erhaltene Ring der Stadtmauer.
Iphofen entstammt einem karolingischen Königshof, den das Hochstift Würzburg in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts zur Stadt ausbaute. Auffällig die katholische Stadtpfarrkirche St. Veit aus der Spätgotik mit einem Turm um 1600, das barocke Rathaus sowie die Kirche zum Heiligen Blut. Bedeutend ist auch der annähernd viereckige Mauergürtel mit Bürger-, Hacke-, Eulen- und Nordwestturm sowie den pittoresken Einersheimer und Rödelseer Toren aus dem 16. Jahrhundert.

Leitung und Führungen: Dr. Joachim Hennze, Leiter der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Heilbronn
Abfahrt: 8:30 Uhr am Busbahnhof Karlstraße
Bitte beachten Sie, dass sich Kosten und Details coronabedingt gegenüber der Ausschreibung vom Vorjahr ändern können!


Samstag, 21. August 2021
Ganztagesfahrt: Die alte Reichsstadt Rottweil

Rottweil gilt als älteste Stadt Baden-Württembergs und geht auf römische Wurzeln zurück. Es liegt auf einem Hochplateau oberhalb einer Neckarschleife. Für das 8. Jahrhundert n. Chr. ließ sich hier eine fränkische Königspfalz nachweisen, aus der Markt und Stadt entstanden. Zwischen 1463 und 1802 war Rottweil in einem Bündnis mit der Schweizer Eidgenossenschaft verbunden.
Die katholische Hauptkirche der Stadt ist das Münster Heilig Kreuz. Es wurde wohl im 12. Jahrhundert errichtet. Die Kapellenkirche (Mariä Himmelfahrt) erhielt ihren Namen nach der Stelle, an der eine Wallfahrtskapelle mit einer schon lange versiegten Heilquelle für Augenleiden stand. Die Predigerkirche, die ehemalige Dominikaner-Klosterkirche, die im 13. Jahrhundert erbaut und 1753 umgestaltet wurde, ist seit 1818 evangelische Stadtkirche Rottweils.
Bekannt geworden ist Rottweil auch als Hauptort der schwäbisch-alemannischen Fasnet und wegen seiner schönen Lage am oberen Neckar.“

Leitung und Führungen: Dr. Joachim Hennze, Leiter der Unteren Denkmalbehörde der Stadt Heilbronn
Abfahrt: 8:00 Uhr Busbahnhof Karlstraße
Bitte beachten Sie, dass sich Kosten und Details coronabedingt gegenüber der Ausschreibung vom Vorjahr ändern können!


Vorschau auf das Herbstprogramm

Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Wir informieren Sie nach Möglichkeit rechtzeitig!

  • Rundgang durch Stein am Kocher – Teil 1
  • Vortrag „Zum 150. Geburtstag von Rosa Luxemburg“
  • Mitgliederversammlung des Historischen Vereins Heilbronn
  • Vortrag „Die römische Okkupation des mittleren Neckarraumes und das Leben in römischer Zeit rund um Böckingen“

Berichte über die Veranstaltungen und Exkursionen des Vereins finden sich auf meine.stimme.de und auf Facebook!

Das gedruckte Programm des Historischen Vereins Heilbronn ist auf Anfrage bei der Geschäftsstelle erhältlich.