Dienstag, 12. Juli 2022

Halbtagesfahrt Güglingen: Führungen durch das Römermuseum und die dortige Freilichtanlage

In Güglingen wurde um 120 n. Chr. ein römischer Marktort inmitten der fruchtbaren Böden des Zabergäus im Hinterland der Grenze errichtet. In dem heutigen Römermuseum gibt es zahlreiche Exponate zu verschiedensten Bereichen des damaligen Alltagslebens, vor allem auch zahlreiche Götterskulpturen. Bekannt ist Güglingen vor allem durch seine zwei Mithräen (Rekonstruktion im Museum, Grundmauern im Freilichtbereich) und ein Relief, das die einzigen Steinfragmente mit Szenen der Odyssee zeigt, die nördlich der Alpen aus römischer Zeit gefunden wurden.

Ablauf: Treffen am Museum zur Führung 1 um 9:15 Uhr, danach kurze Pause am Museum mit Getränken und Brezeln. Anschließend Führung 2 ab ca. 11:30 Uhr in der Freilichtanlage. Führungen jeweils 1 ½ Stunden. Bei mehr als 15 Teilnehmern übernimmt der Museumsleiter Enrico De Gennaro die Führungen und Erläuterungen in der Freilichtanlage.

Wir bieten sowohl Fahrt mit dem Reisebus (bei genügend Mitfahrenden) als auch eigene Anreise an.

  • Abfahrt des Reisebusses: 8:30 Uhr Busbahnhof Karlstraße
  • Treffpunkt: Römermuseum, Güglingen, Marktstraße 18
  • Uhrzeit: 9:15 Uhr
  • Führer in Güglingen: Frank Merkle M.A., Historiker
  • weiterer Führer in Güglingen: bei mehr als 15 Teilnehmern: Museumsleiter E. De Gennaro
  • Rückkehr des Reisebusses: ca. 14:00 Uhr (ohne Einkehr)
  • Kosten bei eigener Anreise: € 17.– für Mitglieder, € 20.– für Nichtmitglieder, (für zwei Führungen sowie Getränk und Brezel in der Pause)
  • Kosten incl. Busfahrt: € 37.– für Mitglieder, € 40.– für Nichtmitglieder (für Anreise, zwei Führungen sowie Getränk und Brezel in der Pause)
  • Anmeldung: unbedingt erforderlich